TSV

Sie sind hier: Startseite > Abteilungen/Kurse > Fußball > Mannschaften > A-Junioren > Saison 2015/2016

Offizielle Ehrung durch den Landesfußballverband

Fotos E.Wolfgramm

Am Dienstag, den 28.06.2016 reiste Torsten Schwart, seines Zeichens im Jugendauschuss des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V. und Staffelleiter der Landesliga Staffel II, nach Friedland ins Stadion am Hagedorn. Hier beglückwünschte er die A-Junioren als Staffelsieger und Landesligameister der Staffel II, bat Kapitän Eric Müller zu sich und übergab ihm Urkunde sowie Pokal. Als Anerkennung für den Titelgewinn folgten die Sponsoren Hermann Pagel - Agrarhandel, Siegbert Popko - Vitanas und Roland Voigt - Provinzial der Einladung der Mannschaft und nahmen an der Ehrung teil.

Petra Wolfgramm

 

 

Gutes Training wird mit dem Meistertitel belohnt

Fotos Tom Kießling

Hinten v.l. Lukas Meixelsberger, Max Peplau, Erik Hübner, Willi Kießling(u.), Manuel Reichelt(o.), Marc Hecht, Lukas Köller, Tom Wittnebel, Leonard Popko, Mark Kießling, Jan-Erik Loose

Vorn v.l. Dennis Fischer, Björn Hoth, Eric Müller, Till Venz, Paul Lüttge, Richard Lengle, Henry Roqette, Leon Voigt, Roman Weimer

Trainer Jan-Erik Loose und Mark Kießling haben mit großem Einsatz die Mannschaft zum Titelgewinn in der Landesliga Staffel II geführt. Erst am letzten Spieltag fiel die Entscheidung, in den zwei zeitgleich ausgetragenen Begegnungen der beiden punktgleichen Spitzenteams Torgelower FC Greif und TSV Friedland 1814. Beide Titelaspiranten hatten dabei Heimvorteil und konnten ihre Spiele klar gewinnen. Nun stehen sie jeweils mit 41 Punkten oben in der Abschlusstabelle. Bei der Tordifferenz ergeben sich für die Torgelower 62 Tore und die Friedländer 47 Tore. Damit bleiben die Greifen zwar auf Platz 1 der Tabelle, aber der TSV auf Platz 2 ist trotzdem der Landesmeister der Saison 2015/2016. Denn neu seit dieser Saison ist eine Änderung in der Jugendordnung des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V. : Stehen am Ende des Spieljahres Mannschaften in der Tabelle punktgleich auf einem Platz von besonderer Bedeutung (Meister, Auf- und Abstieg), so entscheidet nicht das Torverhältnis, sondern der direkte Vergleich der betroffenen Mannschaften. Beim diesem direkten Vergleich haben unsere A-Junioren im Oktober in der Hinrunde auswärts in der Gießerei-Arena ein 1:1 erreicht und in der Rückrunde Mitte April im heimischen Hagedorn-Stadion mit 4:1 gewonnen. Auf das Konto von Jan-Erik Loose und Mark Kießling geht weiterhin ein Vizemeistertitel mit den B-Junioren in der Landesliga, denn für beide Mannschaften trugen sie gemeinsam in dieser Saison die Verantwortung. Glückwunsch zur Meister- und Vizemeisterschaft. Mit den errungenen Titeln geht ein Dankeschön an unseren Sponsor, die Provinzial Agentur Roland Voigt in Friedland. Jan-Erik und Mark danken auch den TSV-Trainern der anderen Mannschaften für die gute Zusammenarbeit in der Abteilung Fußball. Beste Wünsche für die nächste Saison bei ihren Einsätzen im TSV-Herrenbereich gehen an Eric Müller, Henry Roquette und Richard Lengle. Max Peplau, Björn Hoth und Roman Weimer suchen die sportliche Herausforderung bei den Herren in anderen Vereinen und auch dafür viel Erfolg.

Petra Wolfgramm

 

 

Winterliches Intermezzo beim letzten Punktspiel im Jahr 2015

Auch bei frostigen Temperaturen und Schnee konnte am 28.11. das letzte Punktspiel vor der Winterpause auswärts mit 4:2 gewonnen werden. Für andere Mannschaften sind noch einige Spiele in der Staffel II der Landesliga Mecklenburg-Vorpommern zu absolvieren, unsere Spieler pausieren schon bei der Punktejagd. Momentan wird nach 10 Spieltagen mit 22 Punkten und 39:15 Toren Platz 1 der Tabelle belegt. Mit dieser Konstellation kann man gut überwintern, bevor es am 05.03.2016 mit dem regulären Punktspielbetrieb weitergeht.

Fotos(3) Jan-Erik Loose

Hinten v. l.   Henry Roquette, Fabian Stach, Björn Hoth, Roman Weimer, Richard Lengle, Manuel Reichelt

Vorn v. l.  Max Peplau, Leonard Popko, Marc Hecht, Leon Voigt, Lukas Meixelsberger, Lukas Köller, Sahmet Lushaj

Bei solchen äußeren Bedingungen ist das Aufwärmen vor dem Spiel besonders wichtig. Trainer Jan-Erik Loose (r.i.B.), Mark Kießling (l.i.B.) und die Mannschaft schauen mit diesem Selfie schon Richtung zweite Halbserie.

Petra Wolfgramm