TSV

Sie sind hier: Startseite > Der TSV > Ältester Sportverein > 1920 Die Schützenvereine

Schützenkompanie und Verein für Kleinkaliber-Schützen

1920 konnte die Schützenkompanie in Friedland ihr 500jähriges Bestehen feiern. Diese Vereinigung war aus dem Zwang der Verteidigung der Stadt durch alle männlichen Bürger und Einwohner im 15. Jahrhundert entstanden.

Die Friedländer Schützenkompanie

Die Schützenkompanie hatte längst die Aufgabe der Vorbereitung der Bürger auf die Stadtverteidigung verloren – Schießen war zum Sport geworden und diente der geselligen Unterhaltung. Der wichtigste Vergleich der Mitglieder der Schützenzunft und gleichzeitig ein Höhepunkt im geselligen Leben unserer Stadt war das jährliche Schützenfest, bei dem der Schützenkönig ermittelt wurde. 1924 hatte die Schützenkompanie 129 Mitglieder.

Neben der Schützenkompanie gab es in Friedland noch den „Verein der Kleinkaliber-Schützen“, der sich ausschließlich dem Sportschießen widmete. Zwei Friedländer Sportschützen, F. Rolle und A. Nowack, wurde 1925 von der Deutschen Sportbehörde für Kleinkaliberschießen die Ehrennadel „Für hervorragende Leistungen im Kleinkaliberschießen“ zuerkannt.